Kosten der Tagespflege

Oberstes Ziel ist es, dass der Gast sich bei uns wohlfühlt.

Das betreuende Personal sowie die Umgebung, in der der Gast sich bewegt, sind hierfür die ausschlaggebenden Kriterien. Trotzdem müssen wir über Kosten reden.

 

Aber die Kosten für den Gast lassen sich minimieren, da sie häufig größtenteils von der Pflegekasse übernommen werden. Weiter unten finden Sie hierzu unsere Beispiele.

 

Der Besuch der Tagespflege wird in Tagessätzen abgerechnet. Diese Sätze werden nicht von uns frei bestimmt, sondern sind Ergebnis jährlicher Verhandlungen mit den Pflegekassen und der Sozialbehörde, deren Ziel die Vereinheitlichung der Tagessätze ist.

 

Dieser Tagessatz setzt sich aus zwei Anteilen zusammen:

 

1. Pflegerischer Anteil: dieser wird von der Pflegekasse übernommen. Die pflegebedingten Kosten werden je nach Pflegestufe bis zu einem Höchstbetrag pro Monat vergütet. 

 

Pflegestufe I        .450 Euro / Monat

Pflegestufe II   . 1.100 Euro / Monat

Pflegestufe III    1.550 Euro / Monat

 

Bei zusätzlicher Inanspruchnahme von häuslicher Pflege oder eines ambulanten Pflegedienstes (Kombinationsleistungen) erhöhen sich diese Sätze um 50%. Für Betreuungsleistungen bei erheblicher eingeschränkter Alltagskompetenz (§ 45b), insbesondere bei Demenz, werden von der Pflegekasse pro Monat 100 bzw 200 Euro erstattet, die auch für die Tagespflege genutzt werden können. Hiermit können Sie Ihren Eigenanteil weiter reduzieren.

 

2.Eigenanteil

Er wird jährlich mit den Pflegekassen vereinbart, ist unabhängig von der Pflegestufe und liegt bei allen hamburger Tagespflegen zwischen 24 und 27 Euro pro Person und Tag.

Kostenbeispiele

Gast mit Pflegestufe I, § 45b mit 100 Euro pro Monat, 2 x pro Woche in der Tagespflege: Der pflegerische Anteil wird von der Pflegekasse voll übernommen. Der Eigenanteil ist nur noch ca 100 Euro pro Monat.

 

Gast mit Pflegestufe II, § 45b mit 200 Euro pro Monat, 5 Tage pro Woche : Der pflegerische Anteil wird voll übernommen. Der Eigenanteil beträgt ca. 320 Euro pro Monat.

 

Wir beraten Sie gern für Ihre individuelle Situation. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit unserem Herrn Lehmann.

 

Bezirkliche Seniorenberatung

Beratung zur Pflege und Finanzierung finden Sie auch bei den Bezirklichen Seniorenberatungen.